Intermezzo

Allgemein

Startseite Kontakt

Bläserklasse - Was ist das?

Die Bläserklasse ist ein Anfänger-Ensemble, bei dem Erwachsene ab 18 Jahren gemeinsam im Orchester ein Blasinstrument erlernen. Unter dem Motto „es ist nie zu spät“ werden Musikinteressierte ermutigt, ein Instrument zu erlernen und können dies unter professioneller Anleitung tun.

Es gibt viele Leute, die das Instrumentenspiel eigentlich bewundern und gerne ebenfalls spielen würden. Im Einzelunterricht ist der finanzielle Aufwand mitunter erheblich, ausserdem scheuen sie vielleicht den eins zu eins Unterricht bei einer Musiklehrerin/Musiklehrer. Die Bläserklasse bietet einen einfachen Einstieg zum Instrumentenspiel.

Die anfänglichen Mühen bei der Tonbildung und beim Spielen einfacher Musikstücke sollen in der Bläserklasse in der Gruppe angegangen werden. Insbesondere in der Anfangsphase werden für die verschiedenen Instrumentengruppen (kleines Blech, grosses Blech, Klarinette, Saxophon, Flöte) punktuell immer wieder spezifisch Registerlehrer anwesend sein und die für die Instrumente charakteristischen Dinge beibringen.Unser Orchesterleiter Benedikt Hubov ist ausgebildeter Trompeter mit Nebenfach Dirigieren und wird selbst einen Teil der Blechblasinstrumente betreuen. Er ist ein junger, aber bereits erfahrener Orchesterleiter, der auch unsere beiden Jugendensembles leitet.

Funktioniert das denn überhaupt?

Ja – erstaunlich gut! Es gibt seit ein paar Jahren einige Projekte dazu. Zum Beispiel wurden in Kloten, Andelfingen, Greifensee und Bäretswil bereits Bläserklassen gegründet und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Zeitungsberichte und Infos finden Sie z.B. hier:

www.blaeserklasse.biz
www.stadtmusik-kloten.ch
www.dmgryfesee.ch

Welche Instrumente kann man erlernen?

Holz- und Blechblasinstrumente in allen Grössen: Klarinette, Querflöte, diverse Saxophone, Tuba, Euphonium, Posaune, Horn, Trompete/Cornet. Das sind die typischen Blasinstrumente, die in den Musikvereinen in der Besetzung „Harmonie“ gespielt werden.

Und welche nicht?

In den Musikvereinen spielen Perkussion und Schlagzeug natürlich auch eine wichtige Rolle. Wie der Name „Bläserklasse“ schon sagt: Hier werden nur Blasinstrumente erlernt. Sehr "exotische" Blasinstrumente (Alphorn, Panflöte …) allerdings nicht.

Was kostet das denn?

Die Semestergebühr beträgt CHF 500.-. Falls Sie ein Instrument mieten möchten, können Sie von einem sehr guten Angebot vom Blaswerk in Weinfelden profitieren: CHF 180.-/Semester. Kosten für Verbrauchsmaterial (Blättchen, Öl…) sind bei den Instrumenten sehr gering, das sind nur kleine Frankenbeträge.

Wie lange geht das und was kommt danach?

Das Projekt ist auf gesamt zwei Jahre angelegt. Es wird dann einen feierlichen Abschluss mit einem kleinen Konzert geben. Was danach kommt ist für jeden individuell: Je nach Lust, Talent und Zeit kann in einen Musikverein gewechselt werden. Man kann sein Können vielleicht durch punktuellen Einzelunterricht weiter verbessern, für sich privat etwas weiterspielen oder vielleicht auch einfach aufhören.

Wer steht dahinter?

Dahinter stehen die beiden Winterthurer Vereine Musikgesellschaft Edelweiss Wülflingen und der Musikverein Seen. Wir sind seit jeher engagiert in der Jugendausbildung (Verein Intermezzo) und wollen mit der Bläserklasse nun auch Erwachsenen ein Angebot machen.

Weitere, häufig gestellte Fragen

F: Wann geht’s denn los?
A: Nach den Sommerferien 2019.

F: Kann ich auch zwischendurch wieder aufhören?
A: Ja – Semesterweise; um etwas Planungssicherheit zu haben sind Semestergebühren vorab zu entrichten. Wenn es aber doch nicht das Richtige ist, kann man immer am Ende des Semesters aufhören.

F: Was passiert mit den Semestergebühren?
A: Die Gebühren decken die Kosten für die Registerlehrer und den Orchesterleiter. Ausserdem werden Mieten für die Schulräume und Material damit bezahlt. Die tragenden Musikvereine verdienen nichts daran. Die Organisation findet durch Mitglieder der Vereine statt und die tun dies ehrenamtlich.

F: Ich habe vor langer Zeit mal mit einem Blasinstrument angefangen, dann aber wieder aufgehört. Ist die Bläserklasse als Wiedereinstig geeignet?
A: Wir denken schon – es kommt sicher darauf an, wie weit man es damals verfolgt hat. Am besten, Sie nehmen direkten Kontakt mit uns auf.